Über fashionworks

Dass Stricken Spaß macht, musste ich erst lernen. Das, was ich im Handarbeitsunterricht zustande brachte, war irgendetwas zwischen enttäuschend und amüsant. Zu stramm, zu locker, zu klein, zu groß: Meine Lehrerin prophezeite mir eine Zukunft in Schimpf und Schande, weil ich meinen Kindern niemals eine warme Wollhose würde stricken können. Mir war's egal, ich hatte sowieso nicht vor, meine Kinder einmal mit dieser fragwürdigen Modeentgleisung zu quälen.

 

Mit 14 Jahren schlug meine Abneigung dann von einen Tag auf den anderen in brennende Liebe um. Ich wollte eine Strickweste haben. Mit Kordeldurchzug. Heute kaum vorstellbar, aber damals topmodern und für eine Schülerin wie mich unerschwinglich. Als ich dann ein solches Modell in einer Strickzeitschrift sah, war sofort klar: Die mache ich mir jetzt. Ein paar Knäuel Wolle konnte ich meiner Mutter abschwatzen und Stricknadeln gab es bei uns im Haus mehr als genug. Ich setzte mich hin, rätselte eine Weile, was diese Strickschrift mir wohl sagen wollte - und legte einfach los. Noch heute ärgere ich mich, dass ich diese Weste nicht aufbewahrt habe. Denn sie war meine Offenbarung. Seit diesem ersten Versuch habe ich die Stricknadeln nie wieder aus der Hand gelegt. Von einigen unvermeidbaren Pausen wie Schlaf oder Nahrungsaufnahme einmal abgesehen.

 

Später bekam ich zwei Töchter (die niemals Wollhosen tragen mussten), gründete eine Agentur für Text und Grafikdesign und erstellte nebenbei Strickanleitungen für meine eigenen Strickdesigns. Zunächst nur für Freunde und Bekannte, doch im Laufe der Zeit und mit den neuen Möglichkeiten des Internets wurde mein Hobby immer mehr zum Beruf. 2010 gründete ich daher das Label "fashionworks by Rita Maaßen".

 

Heut arbeite ich als Strickdesignerin in meinem eigenen kleinen Atelier am Niederrhein und bin seit einiger Zeit auch als Buchautorin und Trainerin für Online-Kurse unterwegs. Außerdem betreibe ich so regelmäßig wie möglich meinen Blog und halte die Fans meiner facebook-Seite über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden. Und ich freue mich über jeden neuen Kontakt zu Gleichgesinnten - ganz gleich, ob Designerkollegen oder passionierte Strickerinnen aus der ganzen Welt.