Für Designer: Es geht auch mit Excel!

Jeder, der sich schon einmal mit der Thematik des eigenen Strickdesigns befasst hat, kennt das Problem: Wie kann ich Strickschriften und Farbmuster am besten dokumentieren? Klar, ich kann sie aufmalen. Schön akribisch auf Millimeterpapier mit einem megafeinen Bleistift, den ich alle paar Minuten neu spitzen muss. Bei größeren Rastern wie z. B. auf kariertem Papier reicht der Platz oft nicht aus. Und zum Verfassen und Weitergeben von Anleitungen sind solche Strickschriften schon mal gar nicht geeignet.

 

Also muss eine Software her. Aber welche ist geeignet? Wer kein Englisch kann, wird es noch schwerer haben: Es gibt keine brauchbare deutsche Software für das Erstellen von Strickschriften. Warum eigentlich? Ich bin jedesmal neidisch, wenn ich sehe, welche Möglichkeiten (auch was Garne angeht) Strickerinnen in England oder den USA haben. Ich habe mir die Demo-Version von "Knit Visualizer" heruntergeladen und erste Versuche darin gestartet. Es ging aber nicht wirklich gut voran mit dem Erstellen meiner Strickschrift, ich würde viel mehr Zeit brauchen, um mich mit der Software auseinanderzusetzen. Sie hat einen recht guten Ruf, aber ich kann wie gesagt dazu noch keine Meinung abgeben.

 

Ich komme also immer wieder auf das Tool zurück, mit dem ich vor vielen Jahren meine erste Strickschrift erstellt habe: Das gute alte Excel. Hier sind waagerechte und senkrechte Zellen endlos vorhanden und man kann sie je nach Bedarf mit dem Ziehen von Rahmen begrenzen.

 

Ich gehe immer so vor: Zunächst wird die Strickschrift mit Symbolen und Sonderzeichen erstellt. Anschließend werden die ausgefüllten Zellen markiert und mit einem Klick auf "Alle Rahmenlinien" schön eingerahmt. So wird aus jeder Zelle eine einzelne Masche. Anschließend blende ich die Gitternetzlinien aus aus ( Unter "Ansicht" bei "Gitternetzlinien" das Häkchen entfernen) und schon steht die Strickschrift auf weißem Hintergrund. Jetzt nutze ich mein Lieblingstool zum Erstellen von Screenshots (FastStone Capture)und schneide die Strickschrift exakt aus. Jetzt habe ich eine Grafik, die ich entweder abspeichern oder per Copy&Paste in meine Word- oder Indesign-Datei kopieren kann. Ich bin glücklich mit dieser Methode und kann sehr gut damit leben, bis endlich einmal eine deutschsprachige, funktionierende Software auf den Markt kommt.

 

Ein Problem gibt es jedoch mit den Excel-Tabellen: Es ist gar nicht so einfach, die Zellen quadratisch hinzukriegen, denn Microsoft hat da irgendwie so seine ganz eigenen Maßeinheiten. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Einstellung: Die Zeilenhöhe wird auf 12 gesetzt, die Spaltenbreite auf 2. Vorher müssen natürlich alle Zellen markiert werden. Die Zellen sind so zwar nicht wirklich quadratisch, aber man kann sehr gut damit arbeiten, finde ich.

 

Wer mag, kann es sich aber auch einfacher machen: Ich stelle mein Raster hier einmal zum Download zur Verfügung. Damit sich beim Klick auf den Link nicht sofort Euer Excel öffnet, habe ich das Raster in eine zip-Datei gepackt. So können die Vorsichtigen unter Euch die Datei vor dem Öffnen noch auf Viren prüfen (sind aber keine drin, ich verspreche es).

 

In diesem Sinne: Viel Spaß bei Eurem nächsten Designprojekt!


Download

Download
Excel-Raster
Zum Erstellen von Strickschriften und Farbmustern.
Excelraster.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 3.8 KB

Diese Seite teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Sabine Herrmann (Freitag, 28 Juni 2013 06:25)

    Einfach toll, danke! Ich kann gar nicht sagen wie oft ich schon versucht habe, die Kästchen in ein vernünftiges Maß zu bringen. Mit dieser Tabelle werde ich künftig arbeiten.

  • #2

    Gabi Westram (Mittwoch, 02 Oktober 2013 11:47)

    Suuuuper. Mit Deinem Excel Raster kann ich endlich mein neues Projekt (Alfa Romeo Fan Schal für meinen Liebsten) beginnen. Vielen vielen Dank.

  • #3

    Mechthild Prause (Mittwoch, 30 Oktober 2013 21:45)

    Ganz, ganz herzlichen Dank für diesen tollen Tipp. Nachdem ich es einmal begriffen habe, habe ich gleich mein erstes Muster gezeichnet und abgespeichert. Wie toll! Danke fürs Teilen!!!! <3

  • #4

    Christine Nonhoff (Sonntag, 15 November 2015 11:13)

    Vielen Dank für das Raster. Es hilft mir sehr!

  • #5

    Petra (Donnerstag, 12 Januar 2017 21:37)

    Vielen Dank für das tolle Raster! Damit habe ich nun endlich den Mut gefasst, Anleitungen aufzuzeichnen (statt nur behelfsmäßig zu schreiben und damit Romane zu produzieren). Dein Tip ist Gold wert und ich werde sicher oft an Dich denken beim Befüllen Deiner Tabelle.
    Liebe Grüße , Petra

  • #6

    Andrea (Montag, 08 Mai 2017 13:24)

    Vielen Dank für den Tipp. Ich arbeite viel mit Power Point für Fotos und Aushänge, aber auf Exel zurück zu greifen für die Stickvorlage bin ich so nicht gekommen. (Kopf schüttler über mich).

    Aber nun kann ich meine gesammelten Ideen ja Super umsetzen - und was richtig Toll ist hin und her tüfteln was passt... grins DANKE!