Einfach gute Fotos machen

zurück zur Blog-Übersicht

 

 

Jeder, der Handgefertigtes im Internet verkauft, kennt wahrscheinlich das Problem: Irgendwoher müssen gute Produktfotos kommen. Einfach eine gute (meist auch sündhaft teure) Kamera zu kaufen, nützt rein gar nichts.

 

Man muss sich also neben seinem eigentlichen Hobby schon ein wenig mit der Kunst des Fotografierens auseinandersetzen - es sei denn, man hat einen professionellen Fotografen in der Familie. Aber mal ehrlich: Wer hat das schon?

 

Manchmal helfen aber schon kleine Hilfsmittel, um wirklich gute Produktfotos zu machen. Schon seit längerer Zeit arbeite ich bei kleineren Sachen wie Babyschuhen oder -mützen nach einer Anleitung, die ich auf der Website von "handmadeology" gefunden habe. Schon mit einfachen Hausmitteln im Wert von 9 Euro kann man sich ein kleines Lichtzelt-Studio aufbauen, das wirklich enorme Wirkung auf den Fotos erzielt.

 

9 Euro für ein Mini-Equipment

handmadeology
Website von handmadeology

Ein Karton, Alufolie, Pergamentpapier und eine Klemme - mehr braucht man nicht, um perfekt ausgeleuchtete, hochwertige Fotos von seinen Produkten zu machen.

 

Die Seite ist zwar auf Englisch, aber eigentlich braucht man die Anweisungen gar nicht zu lesen. Die Fotos sprechen für sich, alles ist wirklich ganz einfach nachzubauen und kann anschließend schnell auch wieder weggepackt werden.

 

Und hier geht's zur Schritt-für-Schritt-Anleitung zum eigenen Ministudio:

 

Studio Quality Product Photography - by handmadeology

 

 

Viel Spaß beim nächsten Fotoshooting!

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0