Auf der Suche nach dem etwas anderen

zurück zur Blog-Übersicht

 

Seien wir doch mal ehrlich: Wir alle wissen, dass es da draußen unendlich viele wunderschöne Strick- und Häkelgarne gibt. Und dennoch: Steht ein neues Strickprojekt an, greifen wir alle immer wieder gern auf die altbewährten Qualitäten zurück. Lana Grossa, Lang und Schachenmayr sind Namen, die  überall bekannt und vor allem nahezu überall zu haben sind. malabrigo, Madelinestosh oder BC Yarns sind zwar nicht in jedem Laden um die Ecke erhältlich, aber dennoch in Strickerkreisen nicht weniger bekannt. Die Auswahl ist riesig, und jeder von uns hat sicher im Laufe der Zeit seine ganz eigenen Favoriten gefunden. Man weiß, was einen erwartet, kennt die Eigenschaften des Garns ganz genau und hat schon Erfahrung mit der Langlebigkeit und Stabilität des Garns gemacht. Ich gebe zu - auch ich falle im Zweifel schon mal gern einfach in alte Gewohnheiten zurück und wähle für das eine oder andere Projekt schon mal Garne aus, die ich bereits mehrfach verstrickt habe.

 

Doch eigentlich ist das sehr schade. Viele Garnqualitäten, die den klassischen ebenbürtig, wenn nicht sogar überlegen sind, kommen auf dem Markt und in den sozialen Medien oft gar nicht zur Geltung. Besonders klar wurde mir das bei meinem diesjährigen Besuch auf der h+h in Köln. Viel mehr als die riesengroßen Messestände der "üblichen" Hersteller konnte ich in den kleineren Arealen der nicht ganz so präsenten Garnlieferanten entdecken. Und entwickelte den Plan, den Weg zu einem Design ruhig öfter wieder andersherum zu gehen: Statt für ein geplantes Projekt die passende Wolle zu suchen, einfach einmal ein passendes Projekt für ein neu entdecktes Garn zu entwickeln.

 

Gesagt, getan. Zusammen mit meinen Teststrickern und einigen meiner Kunden habe ich in den letzten Monaten Garne getestet, verstrickt, gewaschen und farblich sortiert.  Und wir haben - so denke ich - eine tolle Auswahl getroffen: Wunderschöne Garne, zu denen ich jeweils ein passendes Design entwickelt habe und diese ab November monatlich neu als Strickpackung anbieten werde. Es wird also zum Originalgarn in ausreichender Menge jeweils eine kostenlose Strickanleitung geben. Zum Teil habe ich bereits vorhandene Anleitungen modifiziert, zum Teil gibt es aber auch ganz neue Modelle. Und zwar für eine gewisse Zeit immer exklusiv nur in Kombination mit der passenden Wolle.

 

Reine Kopfsache - Die Strickpackung im November

Anfangen möchte ich mit einem wunderbaren Garn der englischen Strickdesignerin Erika Knight. Die "Vintage Wool" macht ihrem Namen alle Ehre: Durch ihren leicht altmodisch anmutenden Twist erinnert sie ein wenig an eine typisch handgesponnene Wolle. Und ist vor allem wirklich ursprünglich. Denn Erika Knight legt allergrößten Wert darauf, nahezu ausschließlich Wolle aus England zu beziehen und kontrolliert Spinnereien und Färbereien regelmäßig. Das ist natürlich auch bei der "Vintage Wool" der Fall. Sie wird aus dem Fell des britischen Masham-Schafs gewonnen und weist die typischen Eigenschaften echter, ursprünglicher Wolle auf: Sie ist warm, formstabil und robust. Und dennoch: Von der gefürchteten "Kratzigkeit" reiner Wolle ist bei diesem Garn nichts zu spüren. Selbst ich, die ich mich als extrem kratzempfindlich bezeichne, bin begeistert vom Tragekomfort. Gut, vielleicht wäre sie als Pullover für mich jetzt nicht so geeignet - aber als ich die Wolle in den Händen hielt, war für mich sowieso sofort klar, was daraus entstehen würde: Ein Kapuzenschal mit Zopfmustern, genau das richtige für die kommenden kalten Wintertage.

 

Bewährtes Design in neuem Gewand

Ganz neu erfinden musste ich dieses Design nicht: Der Kapuzenschal Ingrid ist seit jeher eines der beliebtesten Designs und wurde schon in unendlich vielen Variationen nachgestrickt. Für die Strickpackung habe ich die Anleitung jedoch modifiziert: Statt den Kapuzenschal in zwei Hälften zu stricken und anschließend zusammenzunähen, wird diese Version in einem Stück gestrickt. Auf die Naht am Oberkopf wird also verzichtet.

 

Nach der Entwurf- und Teststrickphase sind dann nun auch die Fotos fertig - Fotograf Hannes von Kesslerisch Fotografie und Maskenbildnerin Valerie haben alles gegeben, um den Kapuzenschal am Duisburger Güterbahnhof so richtig in Szene zu setzen. Ein gelungenes Experiment, würde ich sagen, ich freue mich sehr über das schöne Ergebnis!

 

 

Jetzt fehlen nur noch ein paar "vorbereitende Maßnahmen", dann könnt Ihr Design und Wolle nach Herzenslust ausprobieren und Euch davon überzeugen, dass Wolle und Strickprojekt wunderbar miteinander harmonieren. Zur Auswahl stehen werden insgesamt 7 Farben aus der angenehm zurückhaltenden Farbpalette der "Vintage Wool". Ja, ich weiß, auf dem Foto oben sind nur 6 Farben zu sehen...als siebte kommt aber noch ein schöner Grünton dazu, der zum Zeitpunkt der Fotografie aber leider noch nicht da war. Möchtest Du gern informiert werden, sobald das Angebot online geht? Dann fülle einfach das folgende Formular aus, Du erhältst dann sofort eine Benachrichtigung. Die Vorräte sind begrenzt, daher lohnt es sich, schnell zu sein und schon das erste Weihnachtsgeschenk für sich selbst oder jemand ganz Besonderen in Angriff zu nehmen.

 

Ja, bitte informiere mich, sobald ich die Strickpackung für den Kapuzenschal bestellen kann!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

Das war's auch schon wieder für heute - ich freue mich schon darauf, Euch die nächsten Garne vorzustellen und hoffe, Ihr werdet meine Begeisterung teilen!

 

Bis bald!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0